Neues Trauzimmer im Velener Heimathaus

Am vergangenen Samstag ist die erste Trauung im Heimathaus Velen durchgeführt worden. Durch die Schließung des Hotels SportSchloss Velen ist seit dem Jahreswechsel im Stadtteil Velen keine Traumöglichkeit mehr vorhanden gewesen. Auf der Suche nach einem möglichen Trauzimmer ist man auf das Heimathaus Velen aufmerksam geworden. Die ersten Gespräche verliefen sehr positiv - beim Heimatverein ist man mit der Idee, die Räumlichkeiten mit L(i)ebe(n) zu füllen, auf offene Ohren gestoßen.


Da bereits vermehrt Anfragen für eine Trauung im Stadtteil Velen vorlagen, wurde kurzfristig die Umsetzung in Angriff genommen. Ein heller Anstrich, neue Vorhänge und die Anschaffung einer entsprechenden Bestuhlung sorgen nun für einen frischen, ehrwürdigen Rahmen. Der Raum bietet Sitzmöglichkeiten für etwa 25 Personen. Hinzu kommen noch „Stehplätze“ für weitere Hochzeitsgäste. 

Passend zum Thema Heirat sorgte der Heimatverein für ganz besondere Blickfänge. So wurden Vitrinen mit historischen Haushaltswaren geschmückt und hinter dem Trautisch hängt nun eine sogenannte „Hochzeitsgabe“ – ein mit dem Namen und dem Hochzeitsdatum (1888) eines Brautpaares besticktes Bild.