Glückseligs Neujahr wünschen  

Das „Nijoarwinnen“, auch als „Nijoar afwinnen“ bezeichnet , ist ein alter Nachbarschaftsbrauch,

nämlich am Neujahrstag sich – natürlich auf Plattdeutsch – ein „glückseligs Neujahr“ zu wünschen und sich bei „Iserkökskes“ und ein oder zwei (oder mehr) Gläschen „Aniskes“ zu unterhalten. 

Der Brauch wird auch in Velen vom Heimatverein lebendig gehalten. Am ersten Sonntag nach Neujahr trafen sich ca. 60 Personen im Heimathaus. Man wünschte  sich ein gutes neues Jahr und saß anschließend einige Stunden gemütlich zusammen.

Bild / Text: (AF)